Alerta

Die Antifa-Kneipe:

Working Class Support

Mittwoch, 01.08.2018 19:30 Uhr


Wenn alles gut geht, dann bekommt unsere Kneipe in den kommenden Wochen einen neuen Holzfußboden, da der alte mittlerweile doch ganz schön in die Jahre gekommen ist.

Um die vielen fleißigen Handwerker*innen ein wenig zu entlasten, wollen wir mit Euch zusammen schon Mal mit der Vorarbeit beginnen und die Kneipe leerräumen. Packt also dieses Mal einfach ein paar Arbeitshandschuhe ein – kommt vorbei – und packt mit an.

Viele Hände – schnelles Ende.

Danach und währenddessen ist bei einem Feierabendgetränk bestimmt auch Zeit und Luft für die eine der andere Diskussion.

Wir freuen uns auf Euch – Eure Alerta-Crew

Weitere Informationen: aalev.info


































Als der Boden begann zu schwanken

Samstag, 04.08.2018 um 18:00 Uhr


Als der Boden begann zu schwanken



Dass nicht nur die Jugend kreativ ist bewies das Theaterensemble „Die Silberdisteln“ bereits letztes Jahr mit zwei Aufführungen im KAW.
Grenzen stören nur, nicht nur zwischen Völkern, auch zwischen Alt und Jung, oder Mann und Frau. Alt und Jung zusammen auf der Bühne nähern sich in dieser Szenencollage dieser Thematik an.

Kaum auf der Welt wird der Mensch in eine von zwei Kategorien sortiert, die fortan sein gesamtes weiteres Leben bestimmen sollen: die männliche oder die weibliche. Nur was bedeutet überhaupt männlich und weiblich? Und wer legt das fest? Ist die Rolle unveränderlich? Oder gibt es noch einen Raum dazwischen? Der Boden beginnt zu schwanken und wir müssen uns entscheiden: Festhalten oder loslassen?

Spielerinnen des Seniorentheaterensembles ‚Silberdisteln‘ und Studierende der Theaterpädagogik der Hochschule Düsseldorf des Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften haben sich gemeinsam auf die Suche nach ihren ganz eigenen Rollen begeben und zeigen ihre Sicht aus 19 verschiedenen Blickwinkeln.

Inszenierung: Jessica Höhn. Gefördert von der KulturStadtLev.



Samstag, 04.08.2018 um 18:00 Uhr, Einlass: 17:00

Eintritt: 8.- € (ermäßigt 5.- €)

KAW - Kulturausbesserungswerk Leverkusen

Kolberger Str. 95A, 51381 Leverkusen

www.kulturausbesserungswerk.de

Karten: Quettingen: Reisebüro Kampschulte, Maurinusstraße 17, 02171-57775,
Opladen: Bioladen Lebensbaum, Birkenbergstr. 23, 02171-48696,
Schlebusch: Buchhandlung Gottschalk, Mülheimer Str. 8, 0214-56481,
Wiesdorf: Zentral-Antiquariat, Lichstraße 26, 0214-41292.


Ohne Ermäßigung und zzgl. VVK-Gebühr auch an der Forum-Kasse,
bei allen KölnTicket-VVK-Stellen sowie online über www.eventim.de.
Reservierung möglich unter kabarett@kulturausbesserungswerk.de oder 02171-764988.





















Konzert: Lighthouse & Friends

Mittwoch, 29. August 2018
Einlass ab 19.30 Uhr und Konzertbeginn 20.00 Uhr.

Eintritt frei !


Lighthouse ist ein junges Trio aus Leverkusen, das feinsten Akustikrock liefert.
Eigene Songs sowie Cover von persönlichen Favoriten der Bandmitglieder gehören zum Programm.
Unterstützt wird die Gruppe bei einigen Songs von Freunden,
die für eine interessante Abwechslung im Programm sorgen.





















2880 Grand Prix du Film
Dreht einen Film in 48 Stunden

31. August um 19:30 bis 2. September um 20:00
Eintritt frei





Anmeldung bis 30.8.2018 auf der Homepage 2880-filmfestival.de unter "mitmachen".

Dreht einen Film in 48 Stunden

Freitag 31.8.2018 bis Sonntag 02.9.2018
2880-GRAND PRIX DU FILM:
TEILNEHMEN UND EINEN FILM DREHEN!
2880 Minuten sind 48 Stunden. Sprich: die Euch zur Verfügung stehende Zeit.
Am Freitagabend ab 19 Uhr werden den angemeldeten Teams im KAW jeweils ein Titel und ein Genre zugelost.
Um 20h werden diese Kombinationen auf unserer Homepage und bei facebook veröffentlicht.

Alle Filme aus 2017 findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=Mfzcuo_mjA0&list=PLo61CZ945Up6Wq-1MoS1HcuNvnq5btTWi

Freitag 31.8.2018
Auslosung der Team-Titel-Genre Kombination live im KAW
Jetzt hat jedes Team 48 Stunden Zeit, einen Film mit max. 5 Minuten Länge mit dem jeweiligen Titel und Genre zu produzieren.
Veranstaltungsort: Café Einlass zur Ziehung: 18.45h | Eintritt: frei

Sonntag 02.9.2018
Abgabe der fertigen Filme im KAW in Leverkusen als Datei (MPEG-II oder h264) auf Festplatte oder USB-Stick vorliegen

Alle abgegebenen Filme werden am Sonntag, 16.9.2018 um 16 Uhr im KAW bei Screening gezeigt. Das Publikum entscheidet, welche 11 Filme ins große 2880 Finale am 29.9.2018 kommen. Eine Jury entscheidet dort über das Gewinner-Team 2880 Grand-Prix du Film 2018

DER ZEITPLAN

31. August 2018: Auslosung ab 19 Uhr

02. September 2018: Abgabe bis 20 Uhr

16. September 2018: Screening ab 16 Uhr

29. September 2018: Große Gala um 20 Uhr

Alle Infos unter: www.2880-filmfestival.de
Unterstützt von der KulturStadtLev










REGELMÄßIGE TERMINE

JEDEN MONTAG - Beschwerdechor. Café - 19.30
Alle dürfen mitsingen.

JEDEN 1. MITTWOCH - Alerta - Die Antifa-Kneipe Café - 19.30
Jeden Monat die Info- & Diskussionskneipe der Antifaschistischen Aktion LEVerkusen - [AALEV], mit Vorträgen, Filmen und Diskussionen zu wechselnden Themen.

JEDEN 2. MITTWOCH - Jam Kneipe Café - 20.00
Jeden Monat die volle Packung Musik! Offene Bühne, egal ob Voll Profi, Amateur, Punk, Jazz oder Rock! Komm vorbei, bring dein Instrument mit und hab Spaß!

JEDEN 3. MITTWOCH - Punkrock-Kneipe! Café - 20.00
Die phänomenale neue PunkRock-Kneipe lädt ein mit monatlich wechselnden Specials. Jeden Monat gibts für Euch kalte Getränke, VoKü, Kicker und gute Musik!

JEDEN 4. MITTWOCH - Mittwochskneipen-Kneipe! Café - 19.00
Spiel, Spaß, Speise und lokale Musik aus Leverkusen.

JEDEN 5. MITTWOCH - Mittwochskneipen-Konzert! Café - 20.00
Offene Bühne für Junge, Neue, Bands aus Leverkusens Umgebung.

JEDEN 1. DONNERSTAG - Le Vegan, Seminar - 18.00
Offenes Gruppentreffen

JEDEN LETZTEN DONNERSTAG - Hausplenum Seminar - 20.00
Offenes NutzerInnen-Plenum - Mitdiskutieren, mitentscheiden.








Eine Online-Reservierung ist nicht möglich. Vorverkaufsstellen sind stets angegeben. Sonst nur Abendkasse.

Die Veranstaltungen werden von unterschiedlichen Veranstaltungsgruppen organisiert. Gerne leiten wir eure
»Anregungen an die Veranstalter_innen weiter.

Die Veranstalter_innen behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.